Neues - Aktuelles





Sponsoren


Glückauf Brauerei Gersdorf

hier

Erzgebirgssparkasse

hier

weitere

hier

Erstes Jahrzehnt!


Aller Anfang ist schwer! - Das erste Jahrzehnt -

Im September 1977 begann alles:
Sechs Leute saßen in gemütlicher Runde zusammen, um über ein ganz bestimmtes Thema zu beraten - FASCHING!
"Warum sollen wir immer nach Oelsnitz oder nach Lugau zum Fasching gehen? Dies muss doch auch in Stollberg funktionieren!" - so der einhellige Tenor dieser Initiatoren des Stollberger Faschings, welche auch sofort einen Faschingsclub gründeten. Nach einigen Überlegungen war auch ein Name gefunden:

Carnevals- Verein Stollberg


Nun begannen die Vorbereitungen. Die Terminabsprachen mit Frau Claus vom Hotel "Bürgergarten", dem damaligen 1. Haus am Platz, ging schnell und problemlos. Auch eine Kapelle zu finden war nicht allzu schwer. Allseits beliebt war damals die RB II-Formation, und wir hatten Glück, dass sie am geplanten Termin, Sonnabend, dem 21. Januar 1978, für unsere 1. Faschingsveranstaltung zur Verfügung standen. Unsere Dekorateure, von Bekannten empfohlen, malten das 1. Bühnenbild auf 2 aneinandergefügten Plakaten, einen französischen Edelmann und Musketier zum gewählten Motto: "Am Hofe Ludwig des XIV." 
Aber die Dekoration sollte sich im Laufe der Zeit gewaltig ändern! Der Termin der Veranstaltung rückte immer näher!  "Herzklopfen kostenlos" für die wenigen Initiatoren, von denen heute noch drei aktiv mitwirken. Wie würde es ausgehen? Schnell noch in den Kostümverleih, einige Kostüme für den kurzfristig verpflichteten Elferrat und die Saalpolizei geholt, den Saal mit Girlanden dekoriert und los ging`s!  An Programm war damals noch nicht viel zu denken, aber bei Musik ohne Pause, Polonaise und Prämierung der besten Kostüme war die Stimmung phantastisch und der Saal randvoll!
Und so ging es in den nächsten Jahren ständig bergauf und ab dem 2. Jahr bei "Im Saloon von Stollberg City" begannen auch die ersten "Gehversuche" für ein Programm. Erstmals hatten wir in diesem Jahr ein Ballett: 6 hübsche Mädchen aus der EOS. Das Bühnenbild nahm ebenfalls Gestalt an, und ab sofort brachte eine 2. Kapelle das tanzfreudige Publikum ins Schwitzen.
Im dritten Jahr hieß es "Märchen aus 1001 Nacht". Dabei hatte unser Sultan alle Hände voll zu tun, um alle Narren von seinem Harem fern zu halten. Ganz Aufdringliche wurden sogar geköpft.
Zum Fasching Nr. 4 - "Piraten, Rum und flotte Mädchen"

wurde die gesamte Bühne zu einem Piratenschiff umgestaltet. Ab diesem Jahr bauten wir eine eigene Funkengarde auf, die Mädchen der Tanzgruppe kamen aus der KBS und die erste Büttenrede wurde gehalten.
Ständig kamen neue Mitstreiter hinzu. Die Zahl der Veranstaltungen nahm zu und noch immer reichten die Eintrittskarten nicht aus. Seit 1980 begleitete uns 13 Jahre land die Gruppe "Solar". Eine große Hilfe bei unserer Arbeit war die 1. Bezirkswerkstatt, an der viele Karnevalsclub´s unseres Bezirkes teilnahmen. Für uns gerade zum richtigen Zeitpunkt, denn es hieß "5 Jahre Fasching". Als Motto wählten wir diesmal "Märchen werden heute nacht für alle einmal wahr gemacht".

Seit diesem Jahr hatten wir ein 36 m² großes Bühnenbild.
Im Sex-ten Jahr kam etwas mehr Erotik ins Spiel. Wir waren Gast in Paris: "Hübsche Mädchen, flotte Männer - Moulin Rouge - etwas für Kenner".

Die Saalpolizei im dezenten Frack marschierte mit dem Stuhl - Galopp ein. Die Tanzgruppe zeigte ihr Bestes beim "Can Can" und einer Melodie aus "Cabarett". Das erste Männerballett entlockte dem begeisterten Publikum Beifallsstürme. Mittlerweile wurden fünf Veranstaltungen durchgeführt.
Zum 7. Mal Fasching in Stollberg. Alle interessierten Besucher trafen sich dazu im "Cirkus Carneval".

Wilde Tiere und Artisten, Clown und Tänzerinnen begeisterten das Publikum ebenso, wie eine Äquilibristin und die mexikanischen Lasso- und Peitschenspiele. 
"Einen Tag in Alt-Berlin",

diesen verbrachten wir 1985. Sehr wahrheitsgetreu wurde das damalige Leben auf dem Markt, im Strandbad oder "Klärchens Ballhaus" nachgestaltet. Alle bekannten Figuren - der Schusterjunge, die Wäscherin, Eckensteher Nante usw. trafen sich vor der Litfaßsäule und kein geringerer als Heinrich Zille, der Pinselheinrich, hielt die Büttenrede. Der Saal brach fast auseinander, als die "tollkühnen Männer mit Ihrer fliegenden Kiste" den Saal betraten und das Ballett auf der "Hochzeit bei Zikkenschulze" tanzte.
"Einmal über Wolken schweben" war 1986 unser Motto. Die Dekoration war wieder wunderbar und einige technische Spielereien bereicherten das Programm, in dem viele bekannte verstorbene Stars noch einmal vom Himmel herabstiegen: Elvis Presly, Marilyn Monroe, Hans Albers u. v. m. Sogar ein himmlisches Engelballett war vertreten.
Ein weiterer Höhepunkt stand vor der Tür. Wir feierten unseren 10. Geburtstag. Mit einem Fesselballon ging es "In 5 Stunden um die Welt".
Die Reise ging dann auch gleich los. Es gratulierten aus Frankreich die Musketiere. Aus Spanien kam ein Torero extra  zu uns. Der Cäsar ließ mit seinem Gladiatoren Grüße aus Italien übermitteln. Über die Gratulanten aus Afrika - den Eingeborenen - kamen wir in die Türkei. Der Sultan und seine Haremsdamen versetzten uns ins Reich von 1001 Nacht. Aus dem Bolschoi - Theater Moskau wurden die Schwäne eingeflogen. Weiter ging die Reise nach Japan zu den Samurai. J. R. und Sue Ellen aus Dalles waren auch mit unter den Gratulanten. Nachdem die Heilsarmee, eine Beatgruppe und die Olsenbande gratuliert hatten, kehrten wir nach Stollberg zurück. Bis zum Schluss wurde dann nach der Musik unserer Hauskapelle "SOLAR" sowie anderen Kapellen getanzt, geküsst usw.
Festumzug anlässlich des 10jährigen Jubiläums am 20. Februar 1987
Diesen Festumzug gestalteten u.a. eine berittene Garde, eine Kutsche mit Prinzenpaar, fünf geschmückte Festwagen, eine Postkutsche, zwei Kremser und viele Blasorchester sowie befreundete Carnevalsclubs. Viele Bürger der Stadt Stollberg säumten die Straßen und jubelten dem närrischen Treiben zu. Trotz schlechten Wetters - Nebel, Nebel, Nebel - waren Tausende gekommen.

zurück zur Geschichte weiter zum zweiten Jahrzehnt

Copyright © 2013. CVS e.V. | Design by CVS e. V.                                                                                      Impressum | Kontakt